FDP wirbt in Debatte über Hartz IV für Bürgergeld statt Grundeinkommen

Die Freien Demokraten im Ennepe-Ruhr Kreis zeigen sich verwundert über den jüngsten Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der die durch Gesundheitsminister Spahn geführte Debatte über Hartz 4 Weiterlesen »

Kreistag entmündigt sich selbst

Ennepe-Ruhr/ Schwelm. In seiner ersten Sitzung des Jahres hat sich der Kreistag des Ennepe-Ruhr-Kreises gestern auf Antrag der FDP-Fraktion mit dem Thema Controlling in der Kreisverwaltung befasst. Anlass der Debatte war ein Antrag der Verwaltung an den Kreisausschuss zuvor, den Beschluss aus Dezember 2015 Weiterlesen »

Ennepe-Ruhr-Kreis wird bei der Sanierung von Landesstraßen gut berücksichtigt

Die NRW Landesregierung gibt Gas bei der Landesstraßensanierung und erhöht die finanziellen Mittel für die Erhaltung von Landesstraßen um 26%. Weiterlesen »

FDP: Das Ziel ist drittstärkste Kraft

Ennepe-Ruhr/ Schwelm. Die Freien Demokraten im Ennepe-Ruhr-Kreis kamen am vergangenen Samstag in Ennepetal zu ihrem Wahlparteitag zusammen. Zur Kommunalwahl 2020 hat der für zwei Jahre wieder gewählte Kreisvorsitzende Michael Schwunk aus Schwelm für die Strategie 2020 zur Kommunalwahl geworben. Die Liberalen wollen ihre kommunalen Mandate in den Räten sowie im Kreistag verdoppeln. Weiterlesen »

„Digitalisierung ist für uns ein großes Thema” FDP-Landtagsabgeordneter Bodo Middeldorf zu Gast in Ennepetal. Er kündigt verstärkte Anstrengungen der Landesregierung an.

Ennepetal. Bodo Middeldorf, der einzige Landtagsabgeordnete der FDP im Ennepe-Ruhr-Kreis, hatte in der öffentlichen Sitzung der Weiterlesen »

FDP Ennepetal diskutiert über laufenden Haushalt

Am letzten Montag, den 23. Oktober wurde den FDP Mitgliedern der laufende Haushalt 2017, sowie die Planung 2018 von unserem Stadtkämmerer Dieter Kaltenbach vorgestellt. In der 3,5 stündigen, sehr lebhaften und kontrovers geführten Diskussion, erläuterte Dieter Kaltenbach Weiterlesen »

Haushaltsplanung 2018 mit Stadtkämmerer

Aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung bekommen die Kommunen in NRW im nächsten Jahr mehr Geld vom Land. 830 Millionen Euro mehr werde den Städten und Gemeinden zur Verfügung stehen. Die Kommunen erhalten dann insgesamt 11,5 Milliarden Euro vom Land - ein Plus gegenüber 2017 von 7,8 Prozent. Weiterlesen »