Regierungsticker: Heimat-Förderung startklar – 150 Millionen Euro, um zu fördern, was Menschen verbindet

Information für lokale Vereine, Initiativen, Ehrenamtliche, gemeinnützige und private Organisationen und Gemeinden

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Landtagsabgeordneter im Ennepe-Ruhr-Kreis möchte ich ausdrücklich auf ein Förderprogramm des NRW-Heimatministeriums aufmerksam machen, das sich vordringlich an Vereine und Initiativen richtet und die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützt. Unter dem Titel

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ stellt das Land Nordrhein-Westfalen hierfür in den nächsten Jahren insgesamt rund 150 Millionen Euro zur Verfügung. Im Einzelnen können auch kleinere Beträge ab 2.000 Euro beantragt werden. Formulare für eine Antragstellung sind ab sofort auf der Internetseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung abrufbar. Dort erhalten Sie auch tiefergehende Informationen zu den einzelnen Förderungen (www.mhkbg.nrw/heimat/Heimatfoerderprogramm). Bei weiteren Fragen können sich Interessierte gerne auch an mich wenden.

 

Im Einzelnen können Gelder aus folgenden Einzelbausteinen beantragt werden:

  1. Heimat-Scheck:
  • für lokale Vereine und Initiativen
  • je 2.000 Euro
  • Ideen und Projekte rund um das Thema „Heimat“
  1. Heimat-Preis
  • Vergabe durch die Kommunen
  • 5.000 – 15.000 Euro pro Kommune
  • innovative Heimatprojekte ehrenamtlich Engagierter
  1. Heimat-Werkstatt
  • für Kommunen, Private, Vereine, gemeinnützige Organisationen
  • min. 40.000 Euro pro Projekt
  • Entwicklung von Heimatprojekten in einem offenen
  • Diskurs innerhalb von „Werkstätten“, Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und Aufwertung des öffentlichen Raums
  1. Heimat-Fonds
  • für Heimatprojekte in Initiativen
  • für jeden eingeworbenen Euro ein weiterer Euro vom Land
  • max. 40.000 Euro Förderung, 10% Mindestanteil der Kommune
  1. Heimat Zeugnis
  • für Gemeinden, Gemeindeverbände, private und  gemeinnützige Organisationen
  • ab 100.000 Euro Projektvolumen, Förderung des Landes max. 90% (für Private) bzw. 80% (für Kommunen)
  • Schaffung/Bewahrung prägender Bauwerke und Orte

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Bodo Middeldorf MdL